logo.gif (2441 bytes)

 
Hauptseite
Direktor der Gesellschaft
Die Historie
Erzeugnisse
Die Produktion
Die Philosophie und Vision der Firma
Die Garantion und Verpflichtungen
Erfolge
Kontakt


TELEM K&M A.G Liptovský Mikuláš

die Historie

Das gedruckte Wort als Kulturmittel hatte immer in den Familien der Stadt Mikuláš seinen Platz. Schon der Gašpar Fejérpataky Belopotocký ( 1794 - 1874 ) bemühte sich in der Stadt die erste Druckerei zu gründen.Er hat allerdings nur die Bücher herausgegeben, von seiner Bibliothek hat diese verliehen und in ganze Uhren verbreitet.
ciernobiely2.jpg (27 822 bytes) Die erste bekannte Druckerei hat seit der Hälfte des 19. Jahrhunderts dem Dezider Löw gehört. Dezider Löw wie auch seiner Nachfolger Izidor Steier haben vorwiegend die ungarischen Bücher und Zeitschriften gedruckt. Im Jahr 1903 kamm in Mikuláš eine neue Druckerei, Buchhandlung, Buchbinderei und Verlag Klimeš - Pivko ( F. Klimeš 1875 - 1961 ) hinzu. In der Etappe des verstärkten ungarischen Drucks hat die Werke der slowakischen Autoren und die slowakischen Zeitschriften herausgegeben. In Klimešfussstapfen gingen seine Zöglinge Michal Rázus ( 1894 -1957 ) und Matej Rázus ( 1898 - 1963 ). Ihre Druckerei "Brüder Rázus"hatte lange Jahre den ausgezeichneten Ruf. Zu der Historie der Drucker aus Mikuláš gehören die Namen : Alexander Eisler, Rudolf D. Pethö, Július Štepita und Vladimít Böhmer ( die Mitgesellschafter in der Firma Tempo ).
Bis zum Jahr 1991 hat die Druckerei unter den Namen Tlačiarne SNP gearbeitet. Die Fima hat die schnelle Entwicklung ab dem Jahr 1991 nach ihrer Privatisierung aufgezeichnet. ciernobiely1.jpg (21 919 bytes)

(c) 2003 Marek Soha
anglicka2.gif (29 570 bytes) nemecka2.gif (29 570 bytes) ruska2.gif (29 570 bytes)